Toni

Toni auf Reisen – Flair Hotel Vier Jahreszeiten

Unser Flair-Hund Toni ist stets ein treuer Begleiter auf all unseren Reisen. Dieses Mal ging es in das schöne Bad Urach ins Flair Hotel Vier Jahreszeiten. Hier hatte Toni viel Spaß mit seiner Freundin Chrissy, der Hündin von den Hoteliers Tanja und Thomas Frank. Sie haben in der Natur gespielt und schöne Wanderwege in der Natur entdeckt. Hier gibt es viele Angebote und Möglichkeiten für einen Urlaub mit seinem Vierbeiner. Toni erzählt hier ein bisschen über seinen Aufenthalt:

Tonis Abenteuer

Hier im Flair Hotel Vier Jahreszeiten ist es so schön! Schon zwischen 5-10€ kann ich mit meinem Frauchen oder Herrchen in den Urlaub kommen. Ich darf sogar überall hin, solange ich auch brav bleibe. Wir sind wandern gegangen und haben einen wundervollen Wasserfall gesehen! Meine Freundin Chrissy, der Hund von den Hotelbesitzern, und ich haben fangen gespielt, auf einer großen Wiese. Obwohl sie ganz schön schnell ist, habe ich trotzdem gewonnen. Auf manchen Plätzen dürfen wir auch frei ohne Leine spazieren gehen. Manchmal habe ich aber Angst im Wald und bin froh, wenn ich bei meinem Frauchen sein kann.

Wir heißen alle willkommen, die wohl erzogen sind, egal ob Vier- oder Zweibeiner. Die Betonung liegt auf WOHL erzogen!

Tanja Frank

Kühe, Berge und Essen

Chrissy und ich haben auch neue Freunde kennengelernt. Große Kühe spazieren in abgezäunten Bereichen umher und genießen die Natur. Die Kühe sind aber ein bisschen schreckhaft, deshalb bin ich dann zu Frauchen an die Leine gegangen, damit die Kühe keine Angst vor mir haben. Zum Glück hat sie hier nachgelesen, wo ich an der Leine sein muss und wo nicht.

Später sind wir hoch auf einen Berg gegangen. Dort haben wir auch einen kleinen See entdeckt. Der Aufstieg war etwas schwer, aber als Belohnung durften wir ein paar der frischen Trauben von den Weinbergen probieren. Die waren so lecker!

Nach einem langen, aber schönen Spaziergang, sind wir alle zusammen im Restaurant essen gegangen. Frauchen hat bei den Kellnern einen Wassernapf für mich bestellt. Ich habe sogar ein paar Leckerlies dazu bekommen, weil ich ganz brav unter dem Tisch geblieben bin und nicht laut gebellt habe.

Der Wasserfallsteig

Wir sind entlang der 10 km langen Rundtour Wasserfallsteigs gewandert und haben außergewöhnlich schöne Rutschfelsen und Wasserfälle gesehen. Dieser wurde 2016 sogar zu Deutschlands schönstem Wanderweg ausgewählt. Er ist auch ein Naturschutzgebiet und führt zugleich durch das UNESCO-Biosphärenreservat Schwäbisch Alb. Man erlebt auf diesem Weg traumhafte Gegensätze von Tal zu Hügel, Wasser und Boden, Wald und Wiesen genauso wie Licht und Schatten. All die Spiele von Mutter Natur werden hier ersichtlich.

Wir sind alle gemeinsam am Startpunkt am Fuße des Schlossberges gestartet und sind dann durch Auen und wunderschöne Landschaften bis ins Brühlbachtal gelaufen. Danach haben wir entlang des Uracher Wasserfall einen Naturpfad erklommen, bis wir auf einer Hochwiese waren. Dort gab es eine Wasserfallhütte, in der wir uns ausgeruht haben.

Gestärkt sind wir dann den Ameisenhügel hinauf gegangen und haben von dort aus die Rutschfelsen gesehen. Wow, sind die schön! Nachdem wir die Felsen bestaunt haben, sind wir in Richtung Wald und auf dem Forstweg bis zum Vorwerk Fohlenhof des Gestüts Marbach gewandert. Hier haben wir wieder neue Freunde getroffen! Hier leben ganz süße Stutfohlen und wir konnten sie ein bisschen kennenlernen. Dann sind wir auf einem Natursteinpfad wieder durch einen Wald gelaufen und haben den Gütersteiner Wasserfall entdeckt.

Hohenurachsteig

Am zweiten Tag haben wir einen anderen Wanderrundweg ausprobiert – den Hohenurachsteig. Beginnend am Bahnhof in Bad Urach ging es auf einem Naturlehrpfad weiter zu einem Steig. Danach ging es auf einen leicht ansteigenden Pfad in Richtung Mittlerer Tiergartenweg, bis wir auf einen Naturpfad abzweigen der steil berghoch zum Aussichtspunkt Vorderer Hanner Felsen gekommen sind. Durch die grünen Landschaften des Mischwalds gingen wir, bis zum bezaubernd schönen Eppenzillfelsen, von dem man auch den Uracher Wasserfall von gestern gesehen hat. Ab hier ging es Berg runter zu der Burgruine Hohenurach und auf dem Weg waren wir auch auf dem hohen Schlossberg. Insgesamt haben wir so viele verschiedene schöne Dinge gesehen. Wir hatten wahnsinnig tolle Ausblicke und haben auch eine sehr schöne Zeit gehabt

Insgesamt war der Urlaub also ein tolles Erlebnis. Ich freue mich schon, auf das nächste Flair Hotel, das ich Besuchen darf!

Wenn Sie und ihr Vierbeiner auch gerne so ein Erlebnis wie Toni haben wollen, kommen Sie doch ins Flair Hotel Vier Jahreszeiten und überzeugen Sie sich selbst.