Jens Ginsberg mit Lebensgefährtin Daniela Wettstädt und seinem selbstkreierten Win-Gin

Hochprozentiges aus eigenem Hause

Zwei Flair Hoteliers stellen ihre eigenen Spirituosen her: Während es in Franken eine reichhaltige Auswahl an Schnäpsen und Bränden gibt, wird im Bergischen Land ein selbstkreierter Gin ausgeschenkt.

Sie krönt ein leckeres Menü, unterstreicht ein geselliges Beisammensein oder betont die genussvolle Entspannung in den eigenen vier Wänden: die Spirituose. Egal, wo und wann man sie am liebsten trinkt – auf jeden Fall tut hin und wieder ein Gläschen Leib und Seele gut. Wenn es dann noch ein spezielles Tröpfchen ist, das es nicht überall zu kaufen gibt, ist das schon etwas Besonderes.

Solche edlen Tröpfchen gibt es zum Beispiel im Flair Hotel Die Post im fränkischen Schillingsfürst und im Flair Hotel Bergischer Hof in Windeck-Schladern im Bergischen Land. Beide kredenzen ihren Gästen Hochprozentiges aus eigener Herstellung.

„Unser Senior hat die Brennrechte 1974 gekauft“, erzählt Friedrich Leiblein vom Flair Hotel Die Post von den Anfängen. Seitdem logiert die „Brennerei Frankenhöhe“ mit im Haus. Hier ist das Reich von Friedrich Leiblein. Mit viel Liebe und Fachkenntnis kreiert er Destillate aus verschiedensten Obstsorten. Äpfel, Birnen, Quitten, Zwetschgen, Schlehen, Mirabellen, Himbeeren und viele weitere Früchte werden von ihm verarbeitet. „Wir verwenden Obst aus der Region, teils aus Eigenanbau, teils kaufen wir es von Privatleuten.“

Dem Hotelier ist es wichtig, keine nullachtfünfzehn-Produkte abzuliefern. „Ich versuche immer, etwas Individuelles zu machen, was es auf dem Markt so nicht gibt.“ Und der Erfolg gibt ihm Recht. Nicht nur Hotel- und Restaurantgäste sowie Kunden der Brennerei sind voll des Lobes. Eine Zeit lang hat der Hotelier seine Brände und Spirituosen jährlich der fachlichen Jury des Kleinbrennerverbands zur Qualitätsprüfung überlassen. „Ich wollte einfach mal sehen, wo ich stehe“, sagt er. Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. „Da habe ich schon etliche Gold- und Silbermedaillen bekommen“, sagt der Hotelier stolz. Die Produkte der Brennerei Frankenhöhe können auch übers Internet bezogen werden: www.brennerei-frankenhoehe.de.

Gin aus dem Bergischen Land

Jens Ginsberg ist nicht nur dynamischer Hotelier, sondern auch Selfmade-Ginhersteller. Die hausgemachte Spirituose verkauft der 26-Jährige unter anderem in seinem Flair Hotel Bergischer Hof in Windeck-Schladern im Bergischen Land. Zusammen mit seinem Vater Frank, der im Nachbarort lebt und sich bereits seit vielen Jahren der Brennerei von verschiedenen Obstsorten verschrieben hat, hat er sich den Traum verwirklicht, seinen eigenen Gin zu kreieren. Bereits seit frühester Kindheit hat Jens Ginsberg in der Familienbrennerei mitgeholfen und alles von der Pike auf gelernt. Während der Erntezeit wurde jede Hand gebraucht und so war die ganze Familie damit beschäftigt die Obsternte einzufahren und in der Brennerei zu verarbeiten.
„Zuerst war mein Vater skeptisch. Er wäre am liebsten bei seinen Obstbränden geblieben“, erinnert sich Jens Ginsberg. „Letztendlich konnte ich ihn überzeugen und nach monatelangem Tüfteln und Ausprobieren hatten wir unseren Win-Gin so, wie wir ihn haben wollten.“

Unabdingbare Zutat für einen Gin: Die Beeren des Wacholder
Unabdingbare Zutat für einen Gin: Die Beeren des Wacholder

Zutaten für den Win-Gin

Bei den Zutaten einigte man sich auf eine anspruchsvolle Mischung: Der Großvater wünschte sich die unabdingbaren Wacholderbeeren, Vater Frank Ginsberg legte Wert auf Anis und Sohn Jens Ginsberg schlug Rosenblätter vor. Auch weitere Kräuter und Gewürze zur Verfeinerung und Abrundung des Trinkerlebnisses kamen zum Einsatz. Der würzige Wachholder, feine, fruchtige Orangen-Mandarinen und Zitrusnoten und ein Hauch von Lavendel sorgen für einen besonders harmonischen Genuss.
Und nicht nur den Gästen im Flair Hotel Bergischer Hof schmeckt´s. Der Win-Gin (Win-decker Gin) ist auf Anhieb bei der „Destillata“ als bester deutscher Gin mit Gold ausgezeichnet worden. Auch im Mutterland des Gin, in England feiert der Win-Gin der Familie Ginsberg große Erfolge. Die Windecker Dorfbrennerei im Internet: www.windecker-dorfbrennerei.de.

Und hier gehts zur Buchung: