Inhaber Flair Hotel Zum Benediktiner

Durch Digitalisierung Auslastung und Raten erhöht

Ochsenfurt, Oktober 2019 – Rund 75 Prozent der Flair Hoteliers nutzen bereits die vom Kooperations-Büro empfohlenen digitalen Systeme. Einer der Unternehmer ist Hubertus Kieser, Inhaber des Hotels Zum Benediktiner in Franken. Im Interview berichtet er über seine Erfahrungen und bereits erzielte Erfolge.

Top Hotel: Herr Kieser, seit wann arbeiten Sie mit dem Channelmanager „Kognitiv“ und den anderen Systemen (s. Kasten), die das Flair Büro empfohlen hat?

Hubertus Kieser: Wir arbeiten seit Ende 2016 mit ‚Kognitiv‘, mit ‚Trustyou‘ seit Ende 2018, mit dem PMS-System ‚Hotline‘ seit Januar 2018 und ‚Hotelchamp‘ richten wir gerade ein, um unsere Direktbuchungsquote
zu steigern. Zudem nutzen wir bereits seit 2008 ‚Eagle Control‘ zur Auswertung und Steuerung.

Welches der Systeme hat Ihren Betrieb bisher am meistenvorangebracht?

Eindeutig ‚Kognitiv‘ in Verbindung mit der Schnittstelle zu ‚Hotline‘, wenn es um das Generieren von Buchungen und Umsätzen geht. ‚Eagle Control‘ hilft mir seit Jahren entscheidend beim Controlling und der Planung.

Welche Erleichterungen bringen Ihnen die Systeme?

Man muss ehrlich sein: Am Anfang hat man jede Menge Arbeit. Esnimmt schon einige Zeit in Anspruch, die Stammdaten anzulegen, egal auf welchem Portal. Hat man das einmal erledigt, ist die Erleichterung aber enorm. Nehmen wir beispielsweise ‚Eagle Control‘. Dort muss ich mit Hilfe einer Importmappe, die von ‚Eagle Control‘ individuell für meinen Betrieb erarbeitet wurde, alle relevanten Zahlen wie Summen und Saldenlisten oder Berichte aus den Systemen ‚Kognitiv‘ und ‚Trustyou‘ einlesen. Anschließend steht mir automatisch eine Vielzahl von Analysen und statistischen Zahlen zur Verfügung. Generell darf man nicht vergessen, die Systeme regelmäßig zu aktualisieren und zu überprüfen.

Konnten Sie Ihre Buchungen und Raten bereits verbessern?

Ja, wir haben unsere Buchungszahlen entscheidend verbessert. Über das Jahr gesehen hatten wir zehn Prozent mehr Auslastung. Die Durchschnittsrate konnte um fünf Euro erhöht werden.

Wie sieht es mit der Hotelhomepage aus – können Sie Ihr Haus jetzt online besser präsentieren?

Ja, unsere Userzahlen sind enorm gestiegen, seit ich die digitalen Tools nutze, die vom Flair Büro zur Verfügung gestellt werden.

Waren die Programme den Invest wert?

Natürlich kostet so eine Umstellung auch Geld. Investieren muss man beispielsweise in die einmaligen Einrichtungsgebühren. Hinzu kommen die monatlichen Servicezahlungen; diese richten sich meist nach der Betriebsgröße. Aber die Investitionen amortisieren sich innerhalb weniger Monate. Für mich hat sich alles mehr als gelohnt.

Ich kann die vom Flair Büro vorgeschlagenen Systeme nur weiterempfehlen.

so Hubertus Kieser

Das sind die Systeme:

  1. Der Channel Manager „Kognitiv“ ist ein Buchungstool, das Hoteliers beim Online-Vertrieb unterstützt und dabei hilft, die Angebote über alle relevanten Plattformen zu vermarkten.
  2. “TrustYou“ ist eine Gästefeedback-Plattform, auf welcher Bewertungen erfasst werden, um sie an ein großes Publikum zu vermarkten.
  3. Mit der Hotelsoftware „Hotline“ sollen Unternehmer alle organisatorischen Abläufe im Blick behalten.
  4. “Hotelchamp“ ist eine Plattform, die dabei helfen soll, mehr Direktbuchungen zu generieren.
  5. Das System „Eagle Control“ unterstützt Hoteliers beimThema Controlling – von der Analyse ihrer Organisationsstrukturenüber die Planung des Betriebsablaufs bis hin zur Bewertung der Kennzahlen.

Pressekontakt:

Bettina Häger-Teichmann

PR Office

Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
Fon +49 5234 2990
Email : bettina.teichmann[at]pr-office.info
Internet : www.pr-office.info