Vulkaneifel Maare

Eifel

Faszinierende Begegnung mit den vier Elementen

Vor tausenden Jahren trafen glühend heiße Magma und Grundwasser aufeinander und führten zu gewaltigen Eruptionen. Die dabei entstandenen Krater füllten sich in der Folgezeit mit Wasser und sind heute besser als die Maare der Vulkaneifel oder ‚Augen der Eifel‘ bekannt. Die Dauner Maare sind ein einzigartiges erdgeschichtliches Naturzeugnis und bieten herrliche Wandermöglichkeiten. Der Wallende Born ist der einzige Kaltwasser-Geysir der Vulkaneifel und spuckt alle 35 Minuten meterhohe Fontänen – ein Schauspiel der besonderen Art. Auf dem Historischen Burgfest der Manderscheider Burgen oder beim Besuch der herrlichen Wasserburg Satzvey werden vergangene Zeiten wieder zum Leben erweckt.

Beiträge

  • Die Vulkaneifel ist eine Region mit spannender Entstehungsgeschichte. Hier können Besucher sich nicht nur auf Fossilien-Suche begeben, Geysire beim Ausbruch erleben und etwas über Vulkane lernen. Auch Rad fahren macht hier großen Spaß....

  • Die Vulkaneifel zählt zu den außergewöhnlichsten Wanderregionen Deutschlands. Im UNESCO Geopark Vulkaneifel mit seinen 350 Vulkanen, seinen 70 Maaren – Überbleibsel gewaltiger Wasserstoffexplosionen – von denen 13 mit Wasser gefüllt sind, erhält man faszinierende Einblicke in die „feurige“ Erdgeschi...

  • Vor tausenden Jahren trafen glühend heiße Magma und Grundwasser aufeinander und führten zu gewaltigen Eruptionen. Die dabei entstandenen Krater füllten sich in der Folgezeit mit Wasser und sind heute besser als die Maare der Vulkaneifel oder ‚Augen der Eifel‘ bekannt. Die Dauner Maare sind ein einzi...

Hotels in der Region